Auepodcast

Auepodcast

Folge 38: Abstieg jetzt!

Folge 38: Abstieg jetzt!

Kennt ihr uns noch? Ja, wir sind nach einer langen Sendepause wieder da. Wieso ihr so lang darben musstest, werden wir euch in aller Ausführlichkeit im Podcast erzählen. Zusammen schauen wir mit euch zurück auf eine wirklich verkorkste Saison, wollen euch aber mit diesem Thema wirklich nicht allzu lange quälen. Der Blick nach vorne im Leben mehr im Leben, oder der auf die schönen Dinge. So schauen wir auch die die erfolgreiche Jugendarbeit des Vereins diese Saison, auch wenn es da einen Wermutstropfen gibt. Nicht zu vergessen: Wir schauen, was unseren Saisonwetten geworden ist. Ihr wisst ja: „Wettschulden sind Ehrenschulden.“ Auch darf nach all der langen Zeit nicht der Blick auf den Helge der Woche fehlen. Reinhören lohnt sich – füllt euren Auepodcasttank wieder auf!

Folge 37: Aue im Keller

Aue ist im Keller und Helge geht in den Keller. Doch warum Helge Leonhardt in den Keller geht, klären wir im Helge der Woche auf. Davor haben wir eine Menge zu besprechen: Das Spiel gegen den KSC („Sie haben aus Scheiße Gold gemacht“) und die kurzfristige Spielabsage beim HSV sowie die schöne Möglichkeit, die sich für Thomas und seinen Kumpel daraus ergab. Außerdem schauen wir auf die aktuelle Torhüterdiskussion zwischen Männel und Klewin und stellen fest: Die Wahrheit liegt wie immer in der Mitte. Abgerundet wird die Folge mit einem Ausblick auf die Spiele gegen den FC Ingolstadt und Hannover 96.

Folge 36: Jahrhunderttrainer Dotchev

„Hurra, die Welt geht unter!“ Nein, ganz im Ernst aktuell durchlaufen wir viele kleine und große Katastrophen auf der Welt, sodass der aktuelle sportliche Niedergang vom Erzgebirge Aue, gepaart mit kurzen Momenten der Hoffnungen, nebensächlich erscheint. Dennoch wollen auf die Spiele gegen das neckische Düsseldorf und das nordisch unterkühlte Paderborn sportlich und ganz subjektiv-privat schauen. Nicht unbeachtet lassen wollen wir aber die gute Nachricht der Woche: Jahrhunderttrainer Pavel Dotchev hat das sportliche Ruder übernommen, um es verhältnismäßig sicher an das wohltuende Ufer des Saisonsendes zu lenken. Gepaart war dies mit einer brennenden Rede, die sich perfekt als standesgemäßer Helge der Woche eignet. Der Ausblick auf die Spiele gegen Regensburg und den HSV bildet den Abschluss einer randvollen Folge.

Viel Spaß beim Hören!

Folge 35: Erfolg ist Schädlich

Erfolg ist Schädlich! Und das gilt im doppelten Wortsinn. So war Gerd Schädlich der Letzte, der mit Aue dauerhafteren sportlichen Erfolg hatte. Jedoch ist Erfolg auch schädlich, insbesondere dann, wenn in Erfolgszeiten die falschen Entscheidungen getroffen werden. Nach der ausführlichen Würdigung von Gerd Schädlich, besprechen wir über die aktuelle sportliche Situation und den Anteil von Präsident Helge Leonhardt an der aktuellen Misere. Ein Helge der Woche darf dabei nicht fehlen.

Folge 34: Testroets Erbe

Dunkle Wolken über dem Lößnitztal! Nach ermutigenden Auftritten folgen Spiele, bei denen man am liebsten den Kopf auf die Tischplatte hauen möchte und sich fragt, was Aue im Strafraum, aber auch in der Verteidigung so alles anstellt. Zumindest Nichts, was der seelischen Gesundheit der Zuschauenden zuträglich ist. So schauen wir auf die Spiele gegen St. Pauli und Schalke 04 und stellen fest: Da wo aktuell ein wenig Licht ist, ist auch sehr viel Schatten beim FC Erzgebirge Aue. Doch es gibt auch erfreulichere Nachrichten: Ein ehemaliger Jugendspieler Aues ist zum Tor des Jahres nominiert! Auch konnte ein Helge der Woche gefunden werden, der den Blick auf bessere Zeiten lenkt. Neben der Vorschau auf das Spiel gegen die stetig höher fliegenden Störche aus Kiel, haben wir noch ein Schmankerl vorbeireitet: Thomas hat Stefan vom Fanclub Carpe Diem zum Spiel gegen Sandhausen interviewt. Sehr erstaunlich, wie viele Parallelen es in beiden Vereinen gibt. Und natürlich war auch Paco Testroet ein Thema - einmal welche Rolle er aktuell bei Sandhausen spielt und natürlich auch, welches Erbe er in Aue hinterlassen hat.

Reinhören lohnt sich!

Folge 33: Offensiv ins neue Jahr

Mit frischer Offensive ins neue Jahr! Das gilt nicht nur für die geneigte Privatperson, voller guter Vorsätze für das neue Jahr, sondern auch ganz besonders für unseren FC Erzgebirge Aue. Nach 4 Niederlagen in Folge und einer deutlichen sowie desaströsen Testspielniederlage gegen den ewigen Feind aus der Landeshauptstadt sieht es offensiv wie defensiv mau bei den erzgebirgischen Mannen aus. Das Licht im Relegationsschacht flackert in diesen Tagen. So schauen wir mit einer Mischung aus radikaler Offenheit und Trotzoptimismus auf die Spiele gegen die Liga-Schwergewichte St. Pauli und Schalke 04. Zudem nehmen wir den Neuzugang Jann George unter die Lupe. Schlussendlich hat sich Martin in weihnachtlicher Langeweile im Helge der Woche noch das LinkedIn-Profil vom Präsidenten angeschaut und Spannendes entdeckt.
Euch allen ein frohes, neues und gesundes Jahr! Und gute Besserung Omar Sijaric. You‘ll never walk alone!

Folge 32: Helge im Kriegsmodus

Unsere Meinung zur aktuellen Lage: No comment... Trotz der allgemeinen Weihnachtsstimmung müssen wir uns mit dem Abstiegsalltag im Erzgebirge befassen und besprechen die Niederlagen gegen Bremen, Dresden und Nürnberg. Gute Nachrichten gibt's dafür von der Geschäftsführung. Dank Gehaltsverzicht, personellen Einsparungen und staatlichen Unterstützungszahlungen ist das Minus im Kassenbericht um einiges kleiner als erwartet. Trotzdem erwarten uns im kommenden Jahr schwere Zeiten. Genießt deshalb die fußballfreie Zeit, habt ein paar schöne Weihnachtsfeiertage und einen guten Start ins neue Jahr. Bleibt gesund, euer Auepodcast.

Folge 31: Helge gegen alle

Einzelkämpfer Helge, seines Zeichen Kampftaucher, zieht mit infernalischem Geschrei gegen scheinbar übermächtige Feinde: Die DFL, den DFB, gegen die Bosse der großen Clubs und den Endboss CORONA itself. Doch woher kommt der Sinneswandel? Das besprechen wir ausführlich in unserer aktuellen Folge. Untergehen darf dabei aber nicht, wie Auer in einer nicht mutigen Mannschaftsleistung Hansa Rostock versenkt haben und wie Martin sich todesmutig unter den gegnerischen Matrosen mischte. Ob das gut gegangen ist? Auch wird beleuchtet, warum die Lilien dieses Mal den Veilchen baumhoch überlegen waren, aber was wir Gutes daraus mitnehmen können. Wir wagen zudem einen Ausblick auf unsere Kaperfahrt am Osterdeich und unseren Halbjahresabschluss gegen Dresden. Rein hören lohnt sich, um die Adventszeit noch besinnlicher zu gestalten!

Folge 30: Happy Auer

Happy Auer mit 2 gewonnen Heimspielen und einem Unentschieden in der Ferne mit einer wettbewerbsfähigen Mannschaft! Wer hätte das vor 2 Episoden gedacht? So schauen wir in dieser Folge auf eine sportliche gute Entwicklung und wagen einen Ausblick gegen das gegen Empor Laut … äh … Hansa Rostock und Darmstadt, beleuchten aber auch das Urteil gegen Clemens Fandrich und den Diskurs der Auer mit der 2G-Reglung und stellen fest, dass die Grenzen zwischen Meinungsäußerung und Polemik fließend sind. Zum Abschluss läuft der Präsident im Helge der Woche wieder zu Höchstform auf. 90 Minuten Auer-Podcast-Power pur!

Folge 29: 3 Punkte aufgetaucht

Da ist er: Der erste Saisonsieg! Wir feiern dieses dringend notwendige Erfolgserlebnis zu zweit, denn Tobias verweilt gerade im Urlaub an der türkischen Ägäis. Ohne ihn sprechen Martin und Thomas über die Auswärtspleite in Karlsruhe und den Heimsieg gegen Ingolstadt (sogar mit Kurzbericht von Tobias), die Verpflichtung von Pavel Dotchev als Sportdirektor und die aktuelle 2G vs. 3G Thematik. Natürlich gibt es auch wieder einen Ausblick auf die kommenden Spiele gegen Hannover und Heidenheim. Diesmal sogar voller Euphorie. Und Helge haut am Ende auch wieder einen raus. Hört rein!